Minensuchboote in Kiellinie. Der ungeahnten Ausdehnung der Minenverwendung im Weltkrieg waren unsere Such- und Räumemittel ursprünglich nicht gewachsen. Unter dem Zwang der Verhältnisse erfolgte aber bald eine Anpassung an die neuen Aufgaben. Neben das genau arbeitende leichtere Suchgerät trat das sog. schwere Suchgerät, das, die Minen einfach zusammenharkend und abreissend, besonders geeignet war, lange Minensperren schnell in Grobarbeit zu beseitigen. Das vorhandene Gerät wurde neben diesen Neueinführungen durch Steigerung von Suchbreite und Suchgeschwindigkeit verbessert.