Zonnebeke (7 km östl. von Ypern). Da sich Flandern an manchen Stellen kaum über den Meeresspiegel erhebt, füllt sich jeder Granattrichter sogleich mit Wasser. Dieses Gebiet stellte den östlichsten Punkt des sogenannten Ypernbogens dar. Vom 17. Oktober 1914 bis Ende November 1914 von den Engländern gegen wiederholte Angriffe des 27. deutschen Res-Korps behauptet, wurde es im Juni 1915 von der deutschen 4. Armee genommen. In der Flandernschlacht bemächtigten sich am 4. Oktober 1917 die Engländer der zerschossenen Gehöfte wieder, verloren sie aber am 17. April 1918 nochmals an die 4. deutsche Armee.