Obwohl an Grosskampftagen alle Krankenträgerreserven verfügbar gemacht wurden, war es nötig, dass die Gefangenen ihre verwundeten Kameraden selbst zurückschafften.